Firmengeschichte

 

Im Jahre 1962 machte sich unser Vater Josef Stalder selbständig und gründete damit die Zimmerei als Einmannbetrieb ohne eigentliche feste Werkstatt.

Dank seinem grossen Bekanntheitsgrad konnte er schnell einen grossen Kundenkreis aufbauen. Zu seinen Auftraggebern gehörten Private, Architekten und vor allem damals die vielen Landwirtschaftsbetriebe. Vielfach half der Bauherr mit und so konnten doch relativ grössere Um- und Neubauten kostengünstig ausgeführt werden.

 

10 Jahre später 1972 mietete er sich im Dorfkern von Weggis in einer alten Schreinerwerkstatt ein und besass somit ein paar stationäre Maschinen.

Schon damals nahm er uns Buben sukzessiv auf den Bau mit und wir bekamen sofort Freude und eine grosse Leidenschaft am Werkstoff Holz.

 

1982 startete Philipp (der jüngere der beiden Söhne) seine 3-jährige Zimmermannslehre im elterlichen Betrieb und 1983 realisierten wir unser Eigenheim an der Rigistrasse mit möglichst viel Eigenarbeit.

1986 trat ebenfalls Wolfgang ins Geschäft ein (=ausgebildeter Schreiner) und als 3er Team konnten immer grössere und interessantere Aufträge ausgeführt werden.

1990 übernahmen Philipp und Wolfgang das Geschäft und vorallem was wichtig war, einen grossen Kundenstamm. Schon bald wurde der Wunsch nach einer neuzeitlichen Abbundhalle laut und über viele Jahre hielt man Ausschau nach einem geeigneten Stück Gewerbeland.

 

2003 wurde der Traum wahr und wir konnten auf dem Bauernhof Chruelen eine Gewerbeparzelle kaufen. Sofort fing man an zu planen und schon im Frühling 2004 bezogen wir die eigens erstellte Werkhalle.

Dank optimaler Infrastruktur und Logistik konnten wir unsere Strategie umsetzen, weiterhin den Betrieb als 2er Team inkl. Aushilfen fortzuführen!